Sie sind hier: ://Rezepte vom Weltgebetstag 2018 aus Surninam

Rezepte vom Weltgebetstag 2018 aus Surninam

2018-06-17T15:35:40+00:00

Ingwersirup
100g frischer Ingwer (geschält und gerieben), 180 g Rohrzucker oder brauner Zucker, 100 ml Wasser (wir haben doppelte Menge = ca. 1/2 L genommen)

Geriebenen Ingwer, Zucker und Wasser in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Aufkochen lassen. Sud vollständig auskühlen lassen. Durch ein feines Sieb passieren.
Zum Servieren 2-3 EL Sirup mit 2 EL Zitronensaft in ein Glas geben, mit gut gekühltem Mineralwasser (mit viel Kohlensäure!) auffüllen. Nach Belieben Eiswürfel zugeben.

Der Sirup hält sich gut verschlossen im Kühlschrank bis zu einer Woche frisch.

Erdnuss-Suppe (vegetarisch)
Erdnussbutter: 350 g ungesalzene Erdnüsse, 2 EL Erdnussöl, 1/4 EL Ingwerpulver, 1/4 TL Sambal Oelek (scharfe Chilipaste), Pfeffer, Salz
Alle Zutaten im Mixer zu der für die Suppe notwendigen Erdnussbutter fein pürieren.
Gemüse-Brühe: 2 Bund Suppengrün, 2 gehäutete Tomaten, 200 g gewürfelte Karotten, Selleriegrün, 4 Pimentkörner, 1 gewürfelte Zwiebel, 1 Chilischote, 3 Gewürznelken, 1 Lorbeerblatt, 2 l Wasser
Aus den Zutaten eine Gemüsebrühe kochen (ca. 1 Std. köcheln lassen), anschließend abseihen. Brühe nochmals aufkochen. Erdnussbutter mit etwas Brühe glatt rühren. Unter Rühren in die Brühe geben, bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis eine dicke Suppe entsteht.

Indischer Reissalat
150 g Reis (Langkornreis), 2 EL Sojasauce, 1 TL Currypulver, 1 Prise Muskat, 1 Msp. Cayennepfeffer, 1 Msp. Ingwerpulver, 1 Paprikaschote rot, 1 Paprikaschote grün, 3 EL Öl, 1 Apfel, 2 EL Zitronensaft, 2 EL Rosinen (optional), 125 g Hühner- oder Putenfleisch gekocht oder gebraten, 50 g Pinienkerne
Reis in Salzwasser gar kochen. Sojasauce mit den Gewürzen verrühren und mit dem gegarten Reis mischen. Zugedeckt bei Zimmertemperatur 30 Minuten ziehen lassen. Paprikaschoten würfeln, Apfel schälen, würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Geflügelfleisch würfeln. Alle Zutaten und das Öl mit dem Reis mischen, mit Salz abschmecken. Ggf. noch etwas Flüssigkeit in Form von Öl oder Sojasauce hinzufügen. Den Salat abgedeckt mind. ein paar Stunden, am besten über Nacht an einem kühlen Ort ziehen lassen. Dann nochmals abschmecken.

Pikanter Gurkensalat aus Surinam  (Vorspeise)
Zubereitungszeit: 10 min und einige Stunden ziehen lassen
2 Salatgurken, 1 EL brauner Zucker, 0,25 L Essig, 0,1 L Wasser, 2 EL Sambal Olek, 1 Zehe Knoblauch oder 2 TL Knoblauchpulver

Aus Essig, Wasser, Zucker, Knoblauch und Sambal Olek eine süßsaure Sauce herstellen. Am besten einige Stunden ziehen lassen. Die Saltgurken in Scheiben schneiden. Die Marinade über die Gurken geben, mischen und eine weitere halbe Stunde einziehen lassen. Ab und zu umrühren.
Als Beilage passt Baguette oder selbst gebackener Fladen

Braune Bohnen mit Reis (vegetarisch) (Nationalgericht)
300 g Reis, 1 Dose braune Bohnen (850g), 1 große Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 Tomaten, 1 Paprikaschote, 1 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung), Öl
Reis nach Packungsanweisung kochen. Zwiebel, Knoblauch, Tomaten und Paprikaschote würfeln. Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig braten, Tomaten- und Paprikawürfel dazugeben und mitbraten, mit Garam Masala würzen. Bei geringer Hitze schmoren, bis die Tomaten zerfallen sind. Bohnen mit Flüssigkeit dazugeben und erhitzen. Gekochten Reis mit den Bohnen servieren.

Nasi Goreng auf surinamische Art
500g Langkornreis (am Vortag gekocht), 400 g Hähnchenbrustfilet, 2 dünne Bratwürste, 1 große Zwiebel, 5 Knoblauchzehen, 3 Stangen Sellerie, 1 TL weißer und schwarzer Pfeffer, 1 TL frischer geriebener Ingwer, 2 EL Sojasauce, 2 EL Instantbrühe, 4 EL Öl, 1/2 Tasse Wasser

Hähnchenbrustfilet mit 1 EL Brühe, 1 Knoblauchzehe und einer Stange Sellerie in Wasser 25 Min. kochen, dann kleinschneiden. Würstchen kleinschneiden und zum Fleisch geben. Zwiebel und restl. Selleriestangen würfeln, restl. Knoblauchzehen pressen.
In einer großen Pfanne, am besten in einem Wok, Zwiebel und Knoblauch in Öl anbraten, Huhn und Wurst hinzufügen. Dann die übrigen Zutaten, Gewürze und eine 1/2 Tasse Wasser unterrühren und 3 Min. braten. Die Hälfte der Mischung aus der Pfanne nehmen, den Reis hineingeben. Wenn der Reis eine gleichmäßige braune Farbe hat, die restliche Fleischmischung wieder dazugeben und gründlich verrühren.
TIP: Statt Hähnchen können auch Tofu und vegetarische Würste verwendet werden.

Kartoffelsalat mit roten Beten
250 g Hühnerfleisch, gekocht oder gebraten (optional), 1 kleines Gals rote Bete süß-sauer, 6 kalte, gekochte Kartoffeln, 1 säuerlicher Apfel geschält, 2 TL Silberzwiebeln, 4 süß-saure Gurken, 1 Zwiebel, Mayonnaise, Pfeffer, Salz gemischte Kräuter
Hühnerfleisch, Rote Bete, Kartoffeln, Silberzwiebeln, Gurken, Zwiebel und Apfel würfeln. Mayonnaise mit Kräutern, Salz und Pfeffer mischen und abschmecken. Über die Salatzutaten geben und vermischen.

Fleischbällchen Masala
500 g gemischtes Hackfleisch, 2 Scheiben Toastbrot ohne Rinde, 25 ml Milch, 1 1/2 TL Zwiebel gewürfelt, 1 TL gehackte grüne Chilischote, 2 Knoblauchzehen zerdrückt, 2 TL Instantbrühe, 1 Ei, 5 TL Öl, 1 TL Garam Masala (indische Gewürzmischung), 2 Tomaten gewürfelt, 200 ml Wasser

Toastbrot in Milch einweichen und zum Hackfleisch geben. Mit 1 TL Zwiebelwürfel, Chilischote, Knoblauch, Instantbrühe und Ei verkneten. Bällchen formen und in einer Pfanne im heißen Öl braten. Aus der Pfanne nehmen und im Bratensatz die restl. Zwiebelwürfel, Garam Masala und Tomaten anschwitzen. Mit Wasser löschen und die Hackbällchen dazugeben. 15 Min. köcheln lassen.

Mariannes Avocado-Creme Surinam-süß
5 reife frische Avocados, Saft von 2 Zitronen, 1/2 TL Korianderpulver, 3 Orangen (Bio) davon 1 auspressen, 50g Schlagsahne, 3 gehäufte EL Puderzucker, 1 Schuss Cointreau, Minze

Das ausgelöste Avocado-Fruchtfleisch zu Mus zerdrücken und mit Zitronensaft und Koriander vermischen. Saft von 1 Orange dazugeben und 1 Esslöffel der Schlagsahne. Die beiden anderen Orangen filetieren, in eine Glasschüssel geben. Orangenschale reiben, dazugeben, Puderzucker unterrühren, restliche Sahne dazugeben. Zum Schluss die Orangenfilets, die mit einem Schuss Cointreau versetzt wurde, zugeben und alles umsichtig vermischen. Mit Minze dekorieren.

Kokos-Buttermilch-Kuchen (Tassen-Rezept; 1 Tasse = 125 ml)
Teig: 2 Tassen Zucker, 2 Tassen Buttermilch, 1 Prise Salz, 1 Pck. Vanillezucker, 3 Eier, 4 Tassen Mehl, 1 Pckg. Backpulver
Belag: 200 g Kokosraspeln, 1/2 Tasse Zucker
Guss: 1 Becher (200 ml) Sahne, 150 g Butter

Aus den Teigzutaten einen Rührteig herstellen. Den recht flüssigen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gießen. Für den Belag Kokosraspeln und Zucker vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Bei 200° C Ober-/Unterhitze ca. 20 – 30 Minuten backen, bis die Kokosflocken goldbraun sind.
Für den Guss Sahne erhitzen, Butter darin schmelzen. Guss auf dem fertig gebackenen, noch heißen Kuchen verteilen.