Sie sind hier: :////Veranstaltungen 2018
Veranstaltungen 20182018-12-19T15:42:59+00:00

Veranstaltungen 2018 🙂

VdPj Faschingsparty 2018

Am Freitag den 09.Februar fand wieder unsere alljährliche VdPj-Faschingsparty statt.

Der Pfarrsaal wurde in eine coole Disco mit bunten Lichtern, Luftschlangen und Luftballons verwandelt. Zu aktuellen Hits und klassischen Faschingsliedern, die DJ Felix auflegte, wurde viel getanzt, getobt und gefeiert.

Für das leibliche Wohl war mit leckeren Pizzabrötchen oder auch mit fantasievollen Cocktails – wie dem Kischezi oder dem Paradiesvogel – bestens gesorgt.

Zur ausgelassenen Stimmung trugen auch die lustigen Spiele, die sich die Gruppenleiter ausgedacht hatten, bei. So konnte man beim Liederraten sein musikalisches Talent oder beim Schubkarrenrennen Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Für viel gute Laune sorgte auch der Auftritt der Pretty Ladies des FC Ergolding unter der Leitung von Elena Stanko.
Am Schluss stand der bekannte und beliebte Kostümwettbewerb, bei dem sich die Kinder alleine oder in Gruppen vor der Jury zeigen und ihr Kostüm in Szene setzen konnten, auf dem Programm.

Dieses Jahr ging der erste Platz an Franz Neubauer, der als Safariteilnehmer auf den Schultern eines Gorillas singend durch den Dschungel tobte.
Insgesamt war eine gelungene Party, bei der alle viel Spaß hatten.

Am 11.02.2018 war es wieder soweit. Der Tag des Ergoldinger Faschingsumzugs war gekommen. Die ganze Gemeinde war im absoluten Faschingsfieber und so auch eine riesige VdPj-Gruppe mit beinahe 50 VdPj’lern. Als eine große Bande voller eifriger Musketiere zogen wir am Sonntag durch die Straßen und versprühten gute Laune bei den vielen hundert Besuchern der Marktgemeinde. Unsere Reise traten wir mit einem, einer Festung ähnelnden, Wagen mit einem rot, grün, blauen Wappen, passend zu unseren farbigen Oberteilen, an. Mit unseren selbstgemachten und individuellen Musketier-Kostümen und Hüten mit passender Goldborte, waren wir optisch ein absoluter Hingucker.

Schon lange vor dem Umzug haben sich ein paar kreative Musketiere um die Gestaltung unseres Wagens, unserer Festung, gekümmert. Mit diesem transportieren wir unsere Musikanlage und natürlich die vielen Süßigkeiten, die wir unterwegs an die Zuschauer verteilten.

Bei fetziger Musik hatten wir eine Riesen-Gaudi und blieben auch nach dem Umzug noch lange beim Ergoldinger Faschingskirta 2018.

Im Nachhinein möchten wir uns nochmals bei allen Musketieren bedanken, die auf unserer Reise dabei waren und aktiv mitwirkten. Bedanken wollen wir uns auch ganz herzlich bei allen fleißigen Müttern, die sich um unsere farbigen Kostüme gekümmert haben.

Ergoldinger Pfarrjugend lud ein zum Fastenessen 🙂

Wie in den vergangenen Jahren hatte die Pfarrjugend wieder zum traditionellen Fastenessen eingeladen.

Nach dem feierlichen Palmsonntag Gottesdienst mit Weihe der Palmbüscherl, folgten viele Pfarreimitglieder der Einladung der Pfarrjugend und kamen in den Pfarrsaal. Dort konnten sich die Gäste mit einer schmackhaften Kartoffelsuppe stärken, die die Jugendlichen des VdPj`s bereits am Samstag in einer gemeinsamen Aktion vorbereitet hatten. Im Anschluss an das Essen bestand die Möglichkeit die vom VdPj selbst verzierten Osterkerzen zu erwerben. Auch der Arbeitskreis Eine-Welt bot fair gehandelte Waren zum Verkauf an, so dass die Gäste sich zum Beispiel mit Schokoladen-Spezialitäten für das Ende der Fastenzeit versorgen konnten.

Ostereiersammeln 2018

In der Woche nach Ostersonntag fand auch heuer unsere Ostereiersammelaktion statt. Viele fleißige Ministrantinnen und Ministranten gingen in kleineren Gruppen von Haus zu Haus und brachten den Ostersegen. Außerdem baten sie um kleine Ostergaben für die Ministrantenarbeit.

Sie freuten sich über die finanzielle Unterstützung und über die Süßigkeiten, als Stärkung für unterwegs. Insgesamt konnten wir ca. 2700,00 € einnehmen. Das Geld kommt dem gesamten VdPj zugute, womit beispielsweise Ausflüge oder Anschaffungen neuer Materialien bezuschusst werden können.

Nachdem alle Gruppen ihr Gebiet abgegangen waren, gab es als kleines Dankeschön für alle fleißigen Helferinnen und Helfer noch ein gemeinsames Abschlussessen im Pfarrheim.

Ein herzlicher Dank gilt allen Mini‘s und auch allen gütigen Spendern.

Ergoldinger Volksfestauszug 2018

Am Mittwoch den 09.05.2018 war es wieder soweit. Der Ergoldinger Volksfestumzug stand wortwörtlich vor der Tür :D. So nahmen der gesamte VdPj (Pfarrjugend, Minis und Vertreter der Theaterjugend) mit großer Freude am Volksfestauszug teil! Dazu trafen wir uns gegen 17 Uhr am Innenhof des Rathauses, wo es nach ein paar Begrüßungsworten unseres Bürgermeisters Andreas Strauß und dem traditionellen Bieranstich („O’zapft is!“) ca. eine Stunde später auch schon losging. Als wir durch ganz Ergolding marschiert und schließlich „auf da Wies‘n“ angekommen waren, setzten wir uns bei ein paar Erfrischungsgetränken gemütlich beisammen.

So dürfen wir uns auch weiterhin auf ein stimmungsvolles und attraktiv gestaltetes Volksfest freuen!

Johannisfeuer 15.6.2018

Am 15. Juni war es wieder so weit, die VdPj Ergolding veranstaltete ihr alljähriges Johannisfeuer. Kinder und ihre Eltern machten sich, bei bestem Wetter, mit Fahrrädern gemeinsam auf den Weg nach Hader.

Dort angekommen, wurde die „sportliche Höchstleistung“ mit leckerem Essen und kühlen Getränken belohnt.

Während die Eltern gesellig beisammen saßen, tobten sich die Jugendlichen auf der Wiese, beim Fußball oder einer Runde Frisbee aus, bis es schließlich zum Höhepunkt des Abends kam, nämlich dem Entfachen des Johannisfeuers. Zum ersten Mal durfte Herr Pfarrer Vilsmeier das vorbereitete Feuerholz segnen. Anschließend entzündete die Freiwillige Feuerwehr Ergolding das Feuer.

Dank der zahlreichen Holzspenden fiel Dieses auch heuer wieder imposant aus und die knapp 90 Mitgekommenen hatten allen Grund zu staunen. Bierbänke wurden ums Feuer gestellt, Lieder wurden angestimmt und die Lagerfeueratmosphäre war perfekt.

Wir bedanken uns bei allen die gekommen sind und hoffen auf ein genauso zahlreiches Erscheinen im nächsten Jahr! 🙂

Pfarrfest 2018

Am Sonntag, den 01. Juli, durften wir mit dem festlich gestalteten Gottesdienst und der gesamten Pfarrgemeinde unser traditionelles Pfarrfest beginnen.

In und um das Pfarrheim waren all unsere kirchlichen und z.T. auch weltlichen Vereine des Ortes aktiv, um die ca. 200 Gäste mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten zu bewirten (Frauenbund, Pfarrgemeinderat, Seniorengruppe, Ministranten und VdPj).

Bei sonnigem Wetter ließ auch das Bühnenprogramm keine Wünsche offen. Vom Tanz (Pretty Ladies und Little Butterflies) bis hin zu verschiedenen musikalischen Darbietungen (Kirchenchor – Morgensonne, Bläsergruppe), sowie der beliebten Tombola, war Alles dabei, um einen unterhaltsamen und kurzweiligen Nachmittag zu erleben.

Von unserer Seite wurde eine Spielestraße für alle Spaßfreudigen aufgebaut. Mit einer Torwand für die Fußball-Profis, mehreren Tischtennisplatten für die Tischtennis-Naturtalente und der gesamten Spielekiste und auch der aufgezeichnete „Tatort“ auf der Straße, sowie Vielem mehr, kam das Unterhaltungsprogramm nicht zu kurz.

Unsere Jugend beteiligte sich zudem beim Auf- und Abbau, sowie beim Abräumdienst. Hierfür gab es für alle fleißigen Helferinnen und Helfer ein kleines Dankeschön.

Der Erlös des Pfarrfestes geht dieses Jahr zu Gunsten der Renovierung der St. Peter’s Kirche.

Allen Beteiligten, sowohl unseren Helfern, als auch den Gästen, ein herzliches Dankeschön für diesen schönen, gelungenen Tag!

„Schlag die Minis“ vom Regen in …

…ins Pfarrheim Ergolding

Samstag, der 14.7., 10 Uhr: Perfektes Wetter während des Aufbaus.

Vom traditionellen Fußballspiel wanderte die VdPj Ergolding über zum Wettkampf „Schlag die Minis“. Ein Kräftemessen zwischen den Kindern und Jugendlichen unserer Pfarrei gegen die Eltern:

12 Uhr: Ab Mittag, die Vorbereitungen sind beendet und alle Gruppenleiter hoffen auf zahlreiche Teilnahme. Dann fängt es an zu regnen. Alle beten, dass es bis zum Beginn der Veranstaltung aufhört.

13:45 Uhr: Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Diesmal ist es auf den Regen bezogen leider hoffnungslos. In Eiltempo räumen wir den Bolzplatz auf und schaffen das Wichtigste ins Pfarrheim. Eltern und Kinder warten bereits. Gott sei Dank haben die Spiele im Pfarrgarten genügend Platz. Und die Teilnehmer werden durch die Bäume einigermäßen gut vom Regen geschützt.

14:15 Uhr: Der Regen endet mit dem Schlusswort der Gruppeneinteilung.

Der Parcours bestehend aus Tischtennisballschießen, Quiz über Ergolding, Styropordart und vielen weiteren bringt einige der Spieler, Eltern wie Kinder, zum schweißtreibenden Kämpfen. Besonders beim Kartoffelwettrennen erfahren so manche, wie schwer es ist Rücken an Rücken ein Spiel gemeinsam zu gewinnen.

Auch Pfarrer Josef Vilsmeier lässt sich nicht lumpen und nimmt begeistert teil.

18 Uhr: Am Abend treffen sich alle Mitstreiter des Wettkampfs wieder zum gemeinsamen Grillen und der „Siegerehrung“. Ganz knapp war das Ergebnis zu Gunsten der Eltern ausgegangen. Das hält jedoch keinen ab die Grillkünste unseres Vorstandes, sowie die leckeren Salate und Nachspeisen der Eltern zu genießen.

Alles in Allem war es ein gelungenes „Schlag die Minis“, das wir im kommenden Jahr unbedingt wiederholen wollen. Und wir freuen uns bereits jetzt schon auf zahlreiche Teilnahme eurerseits.

Romwallfahrt vom 29. Juli bis zum 03. August 2018

Sonntag, 29. Juli 2018

Um 3.30 Uhr traten 21 Ergoldinger und 8 Oberglaimer Jugendliche mit ihren Begleitpersonen die Reise in die ewige Stadt an. Nach erst vorherrschender Partystimmung im Bus fielen irgendwann auch den letzten Durchhaltern die Augen zu und es kehrte erst mal Ruhe bei der wilden Meute ein. Nach 13-stündiger Busfahrt mit mehr oder weniger Schlaf, Spielen, Gesang und Brotzeiten kamen wir um 16.30 Uhr in unserem Hotel „Domus Urbis“, welches etwas außerhalb von Rom liegt, an. Nach dem Beziehen der Zimmer und einem ersten Rundgang um das Hotel folgte ein kurzes gegenseitiges Kennenlernen und schließlich das lang ersehnte Abendessen. Nach einem langen Anreisetag ging es danach für die meisten schnell ins Bett, um für die kommenden, anstrengenden Tage in Rom fit zu sein.


Montag, 30. Juli 2018

Nach einem nächtlichen Zwischenfall mit Blaulicht und Krankenwagen (Ein Teilnehmer durfte in den folgenden Tagen das römische Medizinwesen und Krankenhaus genauer kennenlernen) und  dem Frühstück ging es mit der Metro erst einmal zum Eröffnungsgottesdienst mit Bischof Rudolf Vorderholzer in die Lateranbasilika (San Giovanni in Laterano). Schon früh machte sich die Sommerhitze Roms (35°C+)  bemerkbar, welche den Wallfahrern auch in den nächsten Tagen noch zu schaffen machte. Im Gottesdienst wurde vor allem auch das Motto der diesjährigen Ministrantenwallfahrt thematisiert:

Suche Frieden und jage ihm nach“ (Ps 34, 15 b)        (Motto & Logo)

Eröffnungsgottesdienst in der Lateranbasilika (San Giovanni in Laterano) mit Bischof Rudolf Vorderholzer

Anschließend folgte eine Mittagspause in der man sich in Kleingruppen einen ersten Eindruck von Rom schaffen konnte. Nachdem auch der Hunger gestillt wurde machten wir uns auf den Weg zur Heiligen Stiege (Scala Santa) und fuhren mit dem Bus weiter in Richtung Kolosseum. Ein Spaziergang über das Forum Romanum ließ mit seinen Ruinen und etwas Fantasie das antike Rom in unseren Köpfen widerspiegeln und der anstrengende Weg über mehrere Treppen wurde mit einer wunderschönen Aussicht über die ewige Stadt belohnt. Schließlich machten wir uns wieder auf zum Kolosseum, um das alte Amphitheater auch von Innen bewundern zu können und fuhren nach unserem ersten Stadtbesichtigungstag zurück ins Hotel, wo das Abendessen schon auf uns wartete. Ein weiterer Tag in Rom neigte sich dem Ende zu.


Dienstag, 31. Juli 2018

An diesem Tag folgte der wohl anstrengendste Tag für uns, aber auch der eigentliche Grund für diese Wallfahrt: Die Papstaudienz. Aber zuvor hatten wir noch einige andere Punkte auf unserem Programm. Nach dem Frühstück und einer kurzen Metrofahrt besichtigten wir die Kirche Sant‘Agnese und die darunterliegenden Catacombe di Saint‘ Agnese, eine der größten Katakombenanlagen Roms mit einer Gesamtlänge der unterirdischen Gänge von 10km, die zum geringen Teil zugänglich sind. Nach einer interessanten Führung bewegten wir uns näher zum Stadtzentrum, wo wir Zeit zur freien Verfügung hatten und die meisten Kleingruppen auf der Suche nach guter Pizza, Pasta oder anderem waren. Am frühen Nachmittag versammelte sich die ganze Truppe an der Engelsburg, die auch von innen erkundet wurde.

Dann endlich war es soweit: gegen 15 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Petersplatz wo sich bereits  riesige Menschenmengen in der Mittagshitze ansammelten. Nun hieß es warten bis es endlich losgehen konnte und dabei zu versuchen einen guten Platz für die Audienz zu ergattern. Gefühlt Stunden später (es war 18 Uhr) fuhr Papst Franziskus ein paar Meter vor uns in seinem Papamobil vorbei und der Gottesdienst konnte beginnen. Für viele wurde spätestens in diesem Moment die einzigartige Stimmung bewusst, welche in Verbindung mit der Romwallfahrt aufkommt: Passiert ja nicht alle Tage, dass tausende Ministranten aus aller Welt gemeinsam mit dem Papst Gottesdienst feiern. Nach der Papstaudienz konnten wir den Abend in Rom ausklingen lassen und fuhren erst später mit der Metro zur Endstation, wo wir nicht wie gewohnt von unserem Busfahrer abgeholt wurden, sondern selber mit der öffentlichen Buslinie zum Hotel zurückfahren wollten. Leider nehmen es die Römer mit der Pünktlichkeit nicht ganz so wie wir es in Deutschland gewöhnt sind und wir mussten noch über eine Stunde warten bis wir schließlich gegen Mitternacht im Hotel ankamen und müde in den notwendigen Schlaf fielen.


Mittwoch, 1. August 2018

Aufgrund des anstrengenden vorherigen Tages erwartete uns am Mittwoch ein sehr entspanntes Programm. Da es erst später Frühstück gab, wurde uns etwas mehr Schlaf geschenkt. Schließlich starteten wir aber doch mehr oder weniger ausgeschlafen in den Tag und machten uns auf zu unserem anstehenden Stadtspaziergang vorbei an berühmten Sehenswürdigkeiten wie der Spanischen Treppe, dem Trevi-Brunnen und dem Pantheon. Auch der Besuch in einer der größten Eisdielen Roms durfte dabei nicht fehlen (150 Eissorten). Den Petersdom konnten wir bei der Audienz schon von außen bewundern aber dieses Mal nahmen wir ihn uns auch von innen vor – eine der größten und bedeutendsten Kirchen der Welt. Dafür hat sich das lange Anstehen am Petersplatz gelohnt. Wir machten uns dann schon wieder auf den Heimweg ins Hotel und verbrachten den Abend nach dem Abendessen in gemütlichem Beisammensein auf unseren Zimmern.


Donnerstag,  2. August 2018

Auf diesen Tag haben sich viele am meisten gefreut – es ging zum Strand. Zuvor fand aber noch der große Abschlussgottesdienst in St. Paul vor den Mauern statt. Gut gestärkt machten wir uns also ein letztes Mal auf zur Metro um zur Basilika zu gelangen. Dort feierten wir unseren letzten Gottesdienst zusammen mit Weihbischof Dr. Josef Graf und allen anderen Regensburgern. Danach holte uns der Bus ab für die einstündige Fahrt zum Meer südlich von Ostia, wo wir unseren Nachmittag verbrachten und sich jeder von den vergangenen stressigen und ereignisreichen Tagen erholen konnte. Gegen Abend kehrten wir zurück und verbrachten unsere letzte Nacht in Rom mit dem „Reinfeiern“ von zwei Geburtstagen und einer Menge Spaß. Die Romfahrt 2018 neigte sich dem Ende zu…


Freitag, 3. August 2018

Nach dem Frühstück traten wir schweren Herzens, aber mit vielen Erlebnissen die Heimreise an. Auch unser Aufenthalt konnte in der ewigen Stadt nicht ewig sein. Im Bus hatten wir genug Zeit über unsere schönen Tage in Rom zu sprechen und die Reise ausklingen zu lassen. Abschließend ist zu sagen: Es sind wieder alle heil in Ergolding angekommen.

Man kann sagen es war eine wunderschöne und gut organisierte Wallfahrt, die uns viele unvergessliche Momente beschert hat. Wir waren eine lustige und verantwortungsbewusste Truppe mit der es hoffentlich kaum Probleme gab. Danke an alle, die diese Fahrt ermöglicht und uns begleitet haben.

Wir sehen uns in 4 Jahren wieder!! 🙂

 

Zeltlager 2018

Ergolding

Auch dieses Jahr hieß es für den VdPj Ergolding wieder: Ab ins Zeltlager!

Aufgrund der Romwallfahrt fand das Zeltlager dieses Jahr nur viertägig statt, doch auch das trübte die Vorfreude der ca. 40 Kinder und 20 Gruppenleiter nicht. Mit guter Laune im Gepäck ging es am 12.08. auf zum Zeltplatz in der Nähe von Bruckberg.

Zunächst blieb den Kindern viel Zeit die Zelte zu beziehen und das Gelände zu erkunden. Mitsamt Volleyballfeld, Fußballfeld, einer Tischtennisplatte und vielen Biergarnituren die zum Kartenspielen einluden, war viel Spaß schon vorprogrammiert. Auch die Dixis und die Campingduschen wurden kritisch unter die Lupe genommen, doch wie hörte man es so schön aus einigen Mündern: „Wir sind hier ja auch im Zeltlager und in keinem fünf Sterne Hotel“.

Im weiteren Verlauf des Tages wurden Kennenlernspiele gespielt, Regeln aufgestellt und die  Wimpelwache eingeteilt. Auch wurde traditionell der Wimpel gestaltet und aufgestellt. Am Abend fand der erste Tag durch ein gemütliches Zusammensitzen am Lagerfeuer seinen Ausklang.

Am Montag fand dann das altbekannte Geländespiel statt, in dem es das Ziel war, einen verschwundenen Pokal wiederzufinden. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und viel Zeit zur freien Verfügung war am Nachmittag ein Gottesdient, gehalten durch Pater Wrobel, angesetzt. Dieser ging leider zum Ende hin in Regen über, sodass die Kinder von der Gruppenleitern zu dem nahe gelegenem Bauernhof gebracht wurden. Doch auch hier gab es viel zu entdecken, so wurde beispielsweise der Heuboden unsicher gemacht oder ein frisch geborenes Kälbchen gestreichelt. Zum Abend hin beruhigte sich das Wetter und der gesamte Trupp marschierte zurück zum Zeltplatz.

Nachdem am Vormittag des vorletzten Tages ein spannendes Fußballturnier stattfand (in dem natürlich Deutschland gewann), ging es später zum Abkühlen in das Freibad Obersüßbach. Auch hier kam der Spaß nicht zu kurz und natürlich wurden die Duschen von allen voll und ganz ausgekostet. Auch dieser Tag wurde abends am Lagerfeuer verbracht, später füllte sich die Lagerstelle dann wieder mit einigen „Überfallern“.

Am Mittwoch wurden dann schon die Zelte abgebaut und die Wiese abgegangen. Von vielen Seiten hörte man Klagen warum das Zeltlager schon wieder vorbei sei aber auch wie schön es war- und dass es bereits viel Vorfreude auf das nächste Mal gibt.

So ging auch dieses Jahr ein gelungenes Zeltlager zu Ende.

Wir bedanken uns noch einmal für das Bereitstellen der Wiese sowie den zahlreichen Elterntaxis für die ganze Hilfe, vielen Dank!

Weihnachtsfeier 2018

Die Weihnachtsfeier des VdPj Ergoling fand dieses Jahr am 14.12. statt. Begonnen wurde diese mit einer Fackelwanderung, bei der an zwei Stationen gesungen sowie eine Geschichte vorgelesen wurde. Wieder am Pfarrheim angekommen, warteten bereits Punsch, Glühwein und Lebkuchen auf die zahlreichen Eltern und Kinder. Um noch einen genaueren Einblick in die Veranstaltungen der Pfarrjugend zu verschaffen, wurde eine Diashow mit vielen Fotos vorgestellt. Im Anschluss wurde mit den Kindern verschiedene lustige Spiele gespielt, während die Eltern gemütlich ratschen konnten. Aufgrund vieler toller Rückmeldungen war auch diese Weihnachtsfeier ein voller Erfolg und ein schöner Jahresausklang.

Allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 🙂