Sie sind hier: ://Vier junge Gesichter bei den Ministranten

Vier junge Gesichter bei den Ministranten

By |2018-11-19T08:13:31+00:0019.11.2018|

Vier Ministranten wurden in Oberglaim neu aufgenommen und eine verabschiedet

Der Gottesdienst am Sonntag, den 11. November, war für die Oberglaimer Ministrantengruppe und für die ganze Pfarrgemeinde ein freudiger Tag: vier der diesjährigen Erstkommunionkinder hatten sich bereit erklärt, den Ministrantendienst in Mariä Himmelfahrt zu übernehmen. In den letzten Monaten hatten sich die jungen Messdiener mit den Oberministranten auf ihre Aufgaben vorbereitet. Nun war es aber soweit: Zusammen mit den älteren Ministranten, Diakon Hanno Buchner und Pfarrer Josef Vilsmeier, zogen die Neuen in die Pfarrkirche ein. Nach der Begrüßung durch den Ortspfarrer übernahmen die Oberministrantinnen die Lesung und die Fürbitten.
Beim anschließenden Predigtgespräch wirkten die neuen Ministranten eifrig mit. Pfarrer Josef Vilsmeier griff ein Symbol auf, das alle Ministranten und Kirchenbesucher dabei hatten: ihre Hände. Ohne dass wir es oftmals merken, sprechen Hände eine deutliche Sprache. Sie zeigen, was wir denken und füllen, was uns wichtig ist und was uns schmerzt. „Wer aber den Ministrantendienst übernimmt“, sagte Pfarrer Josef Vilsmeier zu den Messdienern gewandt, „handelt im Auftrag der Gottesdienstgemeinde. Er bringt mit seinen Händen Brot und Wein zum Altar und hilft bei den liturgischen Verrichtungen. Eines aber dürfen die Ministranten auch nicht vergessen: Dass Gottes- und Nächstendienst zusammengehören. Man kann nicht Gott dienen und den Mitmenschen übersehen“. Nach der Ansprache wurden die vier neuen Ministranten durch den Ortspfarrer mit einem Segensgebet und durch Handschlag in die Ministrantengruppe aufgenommen. Nach den Fürbitten brachten sie die Gaben für die Eucharistiefeier zum Altar. Am Schluss des Gottesdienstes bekam jeder der Neuen eine Aufnahmeurkunde und die MINI-Tasse 2018.
Gleichzeitig wurde eine „altgediente“ Ministrantin, Theresa Lackermeier, aus der Ministrantengemeinschaft offiziell verabschiedet. Nach lobenden und anerkennenden Worten für ihren treuen Dienst bekam sie von Pfarrer Josef Vilsmeier als Geschenk eine kleine Ikone mit auf den Weg. Somit versehen nun 32 Ministranten (15 Buben und 17 Mädchen) in der Pfarrei Oberglaim ihren Dienst.

Leave A Comment